Grüne Europagruppe Grüne EFA

In einem Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) warnt eine Gruppe EU-Parlamentarier die beiden Vertreterinnen der Deutschen Ratspräsidentschaft vor den Folgen der Risikotechnologie Gene Drive. Die Gruppe unterbreitetet im Vorfeld der bevorstehenden Konferenz der Vereinten Nationen über die biologische Vielfalt (COP15) konkrete Vorschläge zur Ausarbeitung der Vorgaben zu Gene Drive. Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament und Mitglied im Umweltausschuss, erläutert sein Schreiben an die beiden Ministerinnen:

„Gene Drives können als Gen-Turbos ganze Arten dauerhaft verändern oder sogar vollkommen auslöschen. Das ökologische Gleichgewicht würde dadurch empfindlich und unwiderrufbar gestört. Die Folgeschäden sind gar nicht absehbar. Aus diesem Grund hat sich das Europäische Parlament zu Beginn des Jahres für ein globales Moratorium der Gene Drive Technologien ausgesprochen. Organismen, die mit diesen Techniken hergestellt wurden, sollen demnach nicht in die Natur entlassen werden dürfen.
Nun ist es wichtig, dass auch auf internationaler Bühne entsprechende Prozesse eingeleitet und unterstützt werden, die das rechtliche Fundament für dieses globale Moratorium bilden. Entscheidend für diese rechtlichen Grundlagen wird die Vertragsstaatenkonferenz des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die biologische Vielfalt sein. Diese tagt - Corona bedingt um ein Jahr verschoben - im folgenden Herbst, die inhaltliche Vorbereitung läuft auf Hochtouren. Mit unserem Brief fordern wir die Ministerinnen auf, entsprechende Vorsorge in den zuständigen EU-Gremien zu treffen.“

Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vom 07.09.2020

PM Martin Häusling zur Resolution des Europäischen Parlaments: https://martin-haeusling.eu/presse-medien/pressemitteilungen/2463-gene-drives-europaeisches-parlament-will-moratorium-der-gen-turbos.html

Briefing Martin Häusling zu Gene Drive: https://martin-haeusling.eu/themen/agro-gentechnik/2115-briefing-zu-gene-drive-eingriffstiefe-gross-rueckholbarkeit-nicht-gewaehrleistet.html

 

 

 

 

Video

Pressemitteilungen