Grüne Europagruppe Grüne EFA

150717 zwei FelderDas 2. Positionpapier "Raus aus der Sackgasse!" zur Neugestaltung der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) wurde von Robert Habeck und mir wieder gemeinsam verfasst und schließt an das erste mit dem Titel "Fundamente statt Säulen" an.

Das vor einem Jahr formulierte Papier „Fundamente statt Säulen“ forderte eine grundsätzliche Abkehr vom Prinzip der 1.Säule-Zahlungen. Darin haben wir aufgezeigt, wie ineffizient das derzeitige System der EU-Agrarförderung ist, denn die Direktzahlungen werden an die Bodenbesitzer durchgereicht und es gibt keine ökologische Lenkungswirkung. Eine grundsätzliche Abkehr vom Prinzip der Erste Säule-Zahlungen war daher Forderung des Papiers. Die Reaktion darauf war divers. Mittlerweile haben mehrere Studien nachgewiesen, dass das Greening uneffektiv ist, einen teilweise abstrus hohen bürokratischen Aufwand mit sich bringt und eine grundlegendere Reform der Agrarpolitik notwendig ist.

Die Diskussion, die wir vor einem Jahr angestoßen haben, hat jetzt die Chance, aus der Frontstellung rauszukommen und nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch geführt und gewonnen zu werden. Die Arbeit an einfachen Alternativmodellen hat - seit „Fundamente statt Säulen“ – erstaunliche Fortschritte gemacht.

Lesen Sie hier das komplette 2. Positionspapier "Raus aus der Sackgasse! Die Ziele für die gemeinsame Agrarpolitik müssen neu definiert werden"

Publikation

Positionspapier