Grüne Europagruppe Grüne EFA

MercosurTrotz der Wahl des international extrem umstrittenen und menschenverachtend agierenden Ex-Militärs Jair Bolsonaro zum künftigen brasilianischen Präsidenten, will die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström das geplante Handelsabkommen der EU mit vier südamerikanischen Staaten (Mercosur) zügig abschließen, und zwar noch vor den Europawahlen im kommenden Mai.

In einem Brief an die Kommission habe ich zusammen mit unserem wirtschafts- und finanzpolitischen Sprecher der Fraktion, Sven Giegold, gefordert, die Verhandlungen unverzüglich zu beenden. Der neue Präsident Jair Bolsonaro, der sein Amt am 1. Januar antreten wird, ist eine Kampfansage an das Pariser Klimaschutzabkommen, an internationale Umweltstandards und die Rechte indigener Völker. Er stuft die Landlosenbewegung MST als terroristische Vereinigung ein und versucht schon jetzt, das Recht auf Meinungsfreiheit zu untergraben.

Mehr Nachzulesen in der Pressemitteilung 29.11.2018. Und hier weitere Infos zum MERCOSUR-Abkommen und ein Artikel der Deutschen Welle zu Jair Bolsonaro.

Publikation

Video