Grüne Europagruppe Grüne EFA

Die Veranstaltung „Europäische Investitionen in Tierhaltungsanlagen in Nicht-EU-Ländern“ unter der Schirmherrschaft der drei Abgeordneten Martin Häusling MEP (Greens/EFA, Germany), Sidonia Jędrzejewska MEP (EPP, Poland) und Karin Kadenbach MEP (S&D, Austria)  wurde sowohl von den Veranstaltern wie auch von den Teilnehmern als sehr erfolgreich bewertet:

Die aufschlussreichen Vorträge der Redner führten zu einer kontroversen, aber sehr konstruktiven Debatte.

Links zu den vorliegenden Präsentationen von:

- Chetana Mirle, Direktorin Humane Societey International;
- Thierry de l’Escaille; Generalsekretär der Europäischen Grundbesitzerverbandes
- Gilles Mettetal, Direktor für den Bereich Agrarinvestitionen; Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (keine Präsentation vorhanden)

Wir von den Grünen freuen uns vor allem über die Zusicherung des Vertreters der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD):
Zukünftig wolle sie rechtskräftige Standards für artgerechten Tierhaltung einführen, welche den EU Standards entsprächen oder diese sogar überschreiten würden.

 

Wir verfolgen die Debatte weiterhin und schließen uns der Schlussfolgerung der Human Society International sowie VIER PFOTEN an:
Nun hänge es von den nationalen Parlamenten der EU Mitgliedsstaaten ab, dass diese Politik durchgesetzt werde. Dies sollte auch durch nationale Finanzinstrumente, wie Exportkredite, geschehen, um den einheitlichen Umgang mit öffentlichen Geldern zu garantieren.

Publikation

Video - Tierhaltung und Tierschutz