Grüne Europagruppe Grüne EFA

Termin Archive

März - 2021

19.03.2021 - Green Deal und Nature Restoration Plan - Kann die EU den Artenschwund stoppen?

Jutta Martin Panel Twitter DE Small

Online Veranstaltung

vom Freitag, den 19. März 2021 ab 09.30 Uhr

 

Hier geht es zur Aufzeichnung des Seminars - https://youtu.be/6JfypZpYiNI

Zudem hier die Präsentation (PDF, 600 kb) "Kann der Biolandbau den Artenschwund stoppen?" von Dr. Jürn Sanders vom Thünen Institut.

 

 

Die Umweltleistungen der Natur wurden viel zu lange als gegeben angenommen, bis das Insektensterben und der damit verbundene Rückgang der Vogelpopulation uns aufgerüttelt hat. Wie muss die industrielle Landwirtschaft als maßgeblicher Treiber dieses dramatischen Rückgangs sich ändern, hin zu Systemen die Artenvielfalt fördern? Welche Ansätze und Praktiken können zur Erreichung der in der Farm-to-Fork und Biodiversitätsstrategie festgeschriebenen Ziele beitragen? Wie kann die EU-Umweltverschmutzung besser eindämmen und welche Rolle spielen der "Nature Restoration Plan" und die "Chemical Strategy for Sustainability"? Diese spannenden Fragen diskutieren die Europaabgeordneten Jutta Paulus und Martin Häusling mit den Expert*innen Karolina D'Cunha (Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission) und Dr. Jürn Sanders (Thünen Institut).
Mit
:

Martin Häusling (MdEP) – Agrarpolitischer Sprecher – Die Grünen/EFA
Jutta Paulus – (MdEP) – Mitglied im Umweltausschuss – Die Grünen/EFA
Karolina D'Cunha – Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission
Dr. Jürn Sanders – Johann Heinrich von Thünen-Institut

Webinar-Reihe der Europagruppe Grüne: European Green Deal – Den Aufbruch gestalten

05.03.2021 - Online-Talk - Wie weit ist der Weg zur Agrarwende?

2021 03 05 Perspektiven Landwirtschaft 16zu9 800x450GRÜNE im Kreis Ahrweiler: Diskussion über Perspektiven für Landwirtschaft und Ernährung

Der Kreisverband Ahrweiler von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lädt für Freitag, 05.03.21 von 19 – 21 Uhr, ein zu einer digitalen Informations- und Diskussionsveranstaltung. Anhand der Frage „Wie weit ist der Weg zur Agrarwende?“ werden Perspektiven für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und Ernährung aufgezeigt. Die Veranstaltung richtet sich an Landwirt*innen und an ernährungsinteressierte Verbraucher*innen.

https://gruene-aw.de/2021/02/wie-weit-ist-der-weg-zur-agrarwende/

 

01.03.2021 - Online-Talk "Landwirtschaft - wie geht es weiter?"

SharePic Landwirtschaft 01032021

In der Veranstaltungs-Reihe „Sina spricht mit...“ der Grünen in Ostfreisland geht es um das Thema "Landwirtschaft - wie geht es weiter?" Diskutieren werden wir über die EU-Agrarsubventionen, über Artenschutz und den Niedersächsischen Weg und sicherlich auch über die Wertschätzung der Arbeit.  https://www.facebook.com/events/263990805166886/

 

 

Februar - 2021

22.02.2021 - Online Fachgespräch: Klimastabile Wälder – was können Jagd und Waldumbau beitragen?

csm 210217 FGWaldgrueneEUV2 d31ff73bdfMontag, den 22. Februar2021, 17:00 bis 18:30 Uhr

Online-Fachgespräch => Anmeldung

Der Aufbau naturnaher und vielfältiger Waldökosysteme ist Voraussetzung für die Waldanpassung an die Klimakrise. Doch die neu eingeführten Förderinstrumente für die Waldwirtschaft sind bislang kaum an konkrete Leistungen oder Kriterien für den ökologischenWaldumbau oder eine Gemeinwohl-orientierteBewirtschaftungsumstellung geknüpft.Waldumbau und Naturverjüngung zugunstenvon mehr Baumartenvielfaltkönnen nur mit angepassten Wildbeständen gelingen.

Die Bundesregierung hat einen Entwurf für eine Änderung des Bundesjagdgesetzes vorgelegt, der eine Waldverjüngung im Wesentlichen ohne Schutzmaßnahmen gegen Wildverbiss möglich machen soll. Die Grünen Abgeordneten Martin Häusling (MdEP) und Harald Ebner (MdB) wollen mit ExpertInnen diskutieren, ob der Entwurf des Bundesjagdgesetzes dem Waldschutz gerecht wird und wiedarüber hinauseine Beschleunigung des Waldumbaus zielgerichtet forciertwerden kann.

 

In der Diksussion mit:

Hans von der Goltz - Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW)

Elisabeth Emmert - Ökologischer Jagdverband (ÖJV)

Ulrich Dohle - Bund Deutscher Forstleute (BDF)

Ralf Straußberger - Bund Naturschutz Bayern

Harald Ebner MdB – Sprecher für Waldpolitik, Bundestagsfraktion B‘90/Grüne

 Martin Häusling MdEP – Agrarpolitischer Sprecher Grüne/EFA, Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlamentes

 

Anmeldung: Bitte hier registrieren.

 

Siehe auch:

Studie Büro Häusling - Die vergebliche Suche nach dem Superbaum

Diskussionspapier Jagd - Büro Häusling

Grüner Bundestagsantrag Büro Ebner - Drucksache 19/13079 (bundestag.de)

22.02.2021 - Online-Fachgespräch: Klimastabile Wälder - Was können Jagd und Waldumbau beitragen?

Montag, den 22. Februar 2021, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Online-Fachgespräch

Der Aufbau naturnaher und vielfältiger Waldökosysteme ist Voraussetzung für die Waldanpassung an die Klimakrise. Doch die neu eingeführten Förderinstrumente für die Waldwirtschaft sind bislang kaum an konkrete Leistungen oder Kriterien für den ökologischen Waldumbau oder eine Gemeinwohl-orientierte Bewirtschaftungsumstellung geknüpft.

Waldumbau und Naturverjüngung zugunsten von mehr Baumartenvielfalt können nur mit angepassten Wildbeständen gelingen. Die Bundesregierung hat einen Entwurf für eine Änderung des Bundesjagdgesetzes vorgelegt, der eine Waldverjüngung im Wesentlichen ohne Schutzmaßnahmen gegen Wildverbiss möglich machen soll.

Die Grünen Abgeordneten Martin Häusling (MdEP) und Harald Ebner (MdB) wollen mit ExpertInnen diskutieren, ob der Entwurf des Bundesjagdgesetzes dem Waldschutz gerecht wird und wie darüber hinaus eine Beschleunigung des Waldumbaus zielgerichtet forciert werden kann.

Mit:

Martin Häusling (MdEP) – Agrarpolitischer Sprecher Grüne/EFA, Mitglied im Umweltausschuss

Harald Ebner (MdB) Sprecher für Waldpolitik, Bundestagsfraktion B‘90/Grüne

Hans von der Goltz - Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW)

Elisabeth Emmert - Ökologischer Jagdverband (ÖJV)

Ulrich Dohle - Bund Deutscher Forstleute (BDF)

Ralf Straußberger - Bund Naturschutz Bayern

Anmeldung:

Bitte hier registrieren.

Siehe auch:

Studie: Die vergebliche Suche nach dem Superbaum

Diskussionspapier Jagd

Hintergrundpapier zur Waldnutzung: 'Haben wir noch einen Extra-Planeten für Wald?'

Grüner Bundestagsantrag Drucksache 19/13079 (bundestag.de)

13.02.2021 - Neujahrsempfang in Bad Zwesten

NJE Zwesten01Der grüne Ortsverband Bad Zwesten lädt zur Begrüßung des neuen Jahres 2021 ein. In Zeiten der Pandemie sind natürlich Präsenzveranstaltung nicht ratsam. Daher wird eine digitale Veranstaltung die Versammlung vor Ort ersetzen.

Der Ortsverband freut sich über den digitalen Besuch von Sarah Wiener.

Zu erreichen ist der Empfang über ein Zoom Meeting unter https://gruenlink.de/1x70.

12.02.2021 - Die Zukunft unserer Wälder in Hessen, Deutschland und Europa

210212 VA die zukunft de waldes Online-Veranstaltung
12. Feb. ab 18:30 Uhr
Die Auswirkungen des Klimawandels zeigen sich in den letzten Jahren im Wald besonders deutlich. Die Klimakrise bedroht Wälder weltweit. In Deutschland haben Extremwetterereignisse der vergangenen drei Jahre wie Stürme, Hitze und fehlender Niederschlag dem Wald zugesetzt und besonders anfällig für Schädlinge wie den Borkenkäfer gemacht. Die Schäden sind zum Teil auch die Folge einer Forstwirtschaft, die zu lange hauptsächlich auf Monokulturen und maximalen Holzertrag gesetzt hat.
Bei unserem Online-Talk wollen wir uns als zuständige GRÜNE Abgeordnete aus Land- und Bundestag sowie dem Europäischen Parlament darüber austauschen, wie es dem Wald im Jahr 2021 geht, welche Maßnahmen wir auf Landes-, Bundes- und Europäischer Ebene ergreifen, um dem gegenwärtigen Waldsterben entgegenzuwirken und was noch zu tun ist, wenn wir unsere Wälder retten wollen.

Sei dabei beim GRÜNEN Online-Talk „Die Zukunft unserer Wälder in Hessen, Deutschland und Europa“ mit:
• Frank Diefenbach (MdL), Sprecher für Wald
• Dr. Bettina Hoffmann (MdB), Sprecherin für Umweltpolitik
• Martin Häusling (MdEP, Die GRÜNEN/EFA) Koordinator im EU-Agrarausschuss und Mitglied im EU-Umweltausschuss

12.02.2021 - Vom Hof auf den Tisch - Was leistet der Green Deal für unsere Ernährung und Gesundheit?

Freitag, den 12. Februar 2021, 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Online-Veranstaltung => hier geht's zum Youtube-Video

210228 Sharepic F2F mit AöLDie EU-Kommission hat mit dem „Green Deal“ und der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ (Farm to Fork) sehr positive Signale zum nachhaltigen Umbau der Wirtschaft gesendet und damit mutige und visionäre Papiere vorgelegt. Die europäische Wirtschaft muss sich neu ausrichten: Nachhaltigkeit, Kreislaufgedanken und eine Ökologisierung der Landwirtschaft sind nur einige der Forderungen. Doch wie kann das gelingen? Welche Potenziale stecken in der „Vom Hof auf den Tisch“ Strategie und was fehlt ihr? Wie gelangen wir zu einer Erneuerung von Landwirtschaft und Ernährungssystem?

Diesen Fragen geht die Onlineveranstaltung „Vom Hof auf den Tisch - Was leistet der Green Deal für unsere Ernährung und Gesundheit?“ nach.

 

Die Präsentation von Frau Jülicher, Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der EU-Kommisssion, finden Sie hier - Green Deal und Farm tot Fork (PDF, 3Mb).

Das Gutachten des Wissenschaftlicher Beirat für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) finden Sie hier - auf den Seiten des Bundesministerium Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

 

Programm

09:00 Uhr Begrüßung und Einführung

09:10 Uhr Die Strategie vom Hof auf den Tisch: Vorstellung eines Meilensteins
                 Sabine Jülicher, DG Sante, EU-Kommission

09:30 Uhr Unausgeschöpftes Potenzial: wie wir „F2F“ weiterdenken
                 Dr. Alexander Beck, Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL)

09:45 Uhr Eine Ökologisierung der Landwirtschaft und wie sie gelingen kann
                 Prof. Dr. Harald Grethe, Humboldt-Universität Berlin

10:00 Uhr Diskussionsrunde mit
                 Prof. Dr. Harald Grethe, MdEP Martin Häusling, Alexander Beck

10:30 Uhr Robuste, nachhaltige Ernährungsstile und wie sie entstehen
                 Prof. Dr. Achim Spiller, Universität Göttingen

10:45 Uhr Diskussionsrunde mit
                 Prof. Dr. Achim Spiller, MdEP Sarah Wiener, Judith Faller-Moog

11:15 Uhr Schlussrunde
11:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Weitere Informationen: Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament - Martin Häusling
Büro Berlin Tel. +49-(0)30-227-70020, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

04.02.2021 - Der Brexit-Deal: Eine grüne Bewertung

210204 Webinar BrexitDer Brexit-Deal: Eine grüne Bewertung

4.Feb..2021 20:00 Uhr Zoom-Anmeldung: https://gruenlink.de/1x3f

Mit dem Austritt findet eine historische Zäsur statt: Nach 47 Jahren Mitgliedschaft in der EU verlässt mit dem Vereinigten Königreich erstmals ein Land die Europäische Union. Derzeit ist das Handels- und Kooperationsabkommen zwischen den 27 Mitgliedern der EU und Großbritannien vorläufig in Kraft. Wir nehmen dies zum Anlass für eine grüne Bewertung: Ist der 1.200-Seiten-starke Vertrag eine solide Grundlage für die zukünftigen Beziehungen zwischen EU und UK?

Mit dabei sind die grünen Abgeordneten im Europaparlament und Bundestag:

Sven GIEGOLD | Terry REINTKE | Martin HÄUSLING | Anna CAVAZZINI | Erik MARQUARDT | Jutta PAULUS | Henrike HAHN | Sergey LAGODINSKY | Viola VON CRAMON | Niklas NIENAß | Rasmus ANDRESEN | Franziska BRANTNER

Das interaktive Online-Format ermöglicht es allen Teilnehmer*innen, Fragen zu stellen und sich an der Diskussion zu beteiligen. Die Diskussion ist für alle Interessierten offen.

 

02.02.2021 - Online-Town-Hall-Meeting Grüne Waldeck-Frankenberg mit Martin Häusling

Online-Town-Hall-Meeting mit Martin Häusling

Beginn: 2. Februar 2021 19:00 Uhr

Wie geht es weiter in der Landwirtschaftspolitik? EU-Agrarreform, Biodiversität und frame to fork sind nur einige Themen über die unser Europaabgeordneter Martin Häusling informiert. Er kennt sich bestens in der Agrarpolitik aus und lädt mit uns zum Gespräch.

Bei Interesse teilzunehmen: Bitte Anmeldung ans Büro gruenepost(at)freenet.de

Dienstag 2.2. 19:00

Sitzungswochenkalender

EP Kalender