Grüne Europagruppe Grüne EFA

Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Agrarausschuss und Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments fordert die sofortige Entlassung des Geschäftsführers von EWF, Energie Waldeck Frankenberg.

 „Es ist unglaublich, dass Herr Schaller sich zum "Nützlichen Idioten " des verbrecherischen Putin-Regimes macht.

Welch geistige Gesinnung hat Herr Schaller? Ist es Vorsatz oder grenzenlose Dummheit, die einen Geschäftsführer eines kommunalen Unternehmens auf Einladung der russischen Besatzer in die Ostukraine fahren lässt. Es ist auch nicht das erste Mal, dass Herr Schaller sich an der Seite Russlands wiederfindet, er hat sich schon einmal als „Wahlbeobachter“ von Russland vereinnahmen lassen.

EWF sollte jetzt sofort Konsequenzen ziehen und sich von Herrn Schaller trennen, der Imageschaden ist schon enorm und peinlich für die ganze Region.“

Schlagwörter:

Pressemitteilungen