Grüne Europagruppe Grüne EFA

Die Ergebnisse der Erhebung durch die Universität Greifswald im Auftrag der Deutschen Umwelthilfe kommentiert Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament und Mitglied im Umweltausschuss:

„Die Ergebnisse der Studie belegen deutlich, dass der Beitrag der industriellen Tierhaltung zur Verbreitung von Antibiotikaresistenzen bei Menschen nicht heruntergespielt werden darf. Wenn bei Putenfleisch Rückstände von Reserveantibiotika in 11 von 62 untersuchten Fleischproben nachgewiesen werden, dann spiegelt dieses erschreckende Resultat einen fahrlässigen Umgang mit Arzneimitteln wider. Das Ergebnis zeigt krass, wie weit diese Mittel der letzten Wahl tatsächlich verbreitet sind und wie gedankenlos und leichtfertig sie in der Mast verwendet werden. Diese unheilvolle Entwicklung muss unverzüglich beendet werden!

Reserveantibiotika sind an sich Wirkstoffe, die dann zum Einsatz kommen, wenn andere Antibiotika nicht mehr wirken. Bilden sich Resistenzen gegen diese letzte Möglichkeit, so können auch banale Infektionen tödlich für Menschen enden.

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat deshalb im Namen der Europäischen Ärzteschaft mehrmals eindringlich dafür plädiert, Reserveantibiotika im Rahmen der neuen EU-Tierarzneimittelverordnung strenger zu reglementieren.

Ich habe mit der Rückendeckung des EU-Umweltausschusses Einspruch gegen einen Rechtsakt dieser Verordnung eingelegt, der die Kriterien für die Vergabe von Reserveantibiotika aufweicht, womit weiterhin massenhaft Reserveantibiotika in der industriellen Tierhaltung vergeben werden würden. Im September gilt es jetzt diesen Einspruch vom Plenum des EU-Parlaments bestätigen zu lassen, damit in Zukunft Menschenleben gerettet werden können und Tierleiden gelindert werden kann. “

 

Mehr dazu:

https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/antibiotika-puten-keime-101.html

https://www.martin-haeusling.eu/images/210629_H%C3%A4usling_Positionspapier_FINAL_Reserveantibiotika_II.pdf

https://www.martin-haeusling.eu/themen/tierhaltung-und-tierschutz/2763-faq-zu-antibiotika-einwand.html

Video

Pressemitteilungen