Grüne Europagruppe Grüne EFA

BRAUCHEN PFLANZEN WIRKLICH PFLANZENSCHUTZ?

Nein. „Pflanzenschutzmittel“ sind Gifte mit gefährlichen Folgen für Mensch und Umwelt. Diese harmlose klingenden Mittel ‚schützen‘ vielleicht eine gewünschte Pflanzenart, töten dabei aber alle anderen Pflanzen und Insekten radikal ab. In der Landwirtschaft werden Erträge kurzfristig gesteigert. Aber der Preis sind instabile Ökosysteme, die immer mehr Pflanzenschutzmittel brauchen, belastete Böden und Gewässer, ein massives Pflanzen- und Insektensterben, zum Beispiel von Bienen und Hummeln, und massiver Rückgang von Vögeln und anderen Arten.Mehr Infos zu Pestiziden wie Round Up/ Glyphosat enthält der kritische Argrabericht. Martin hat zu Neonicotinoiden hier mehr Infos zusammengestellt.

Auch für den heimischen Garten sollte auf chemische Mittel verzichtet werden. Tipps und Ideen stehen im Informationsportal des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltige Landwirtschaft (BÖLN).

Schlagwörter:

Publikationen