Grüne Europagruppe Grüne EFA

151015 BodenVAMartin Häusling lädt zur Studienvorstellung am 15. Oktober 2015 von 13 bis 15 Uhr im Europäischen Haus, Unter den Linden 78, Berlin ein:

„Down to earth - Der Boden, von dem wir leben: Zum Zustand der Böden in Europas Landwirtschaft“

Etwa 970 Millionen Tonnen fruchtbarer Boden gehen der EU jedes Jahr durch Erosion unwiederbringlich verloren. Immer mehr Böden erleiden einen regelrechten „Burn-out“ ihrer Bodenfruchtbarkeit. Besorgniserregende Fakten, die die Agrarwissenschaftlerin und Co-Autorin des Bodenatlas, Dr. Andrea Beste, aus einer Vielzahl von Forschungsprojekten zum Zustand der Böden in Europa zusammen getragen hat.


In der vorliegenden Publikation zeigt sie die Ursachen dieser Entwicklung auf. Zugleich erläutert sie, welche Therapie Europas Böden dringend benötigen, um sich wieder zu erholen und fit für die Extremwetterereignisse zu werden, die im Zuge des Klimawandels drohen.


An die Politik appelliert sie, dem Boden als unsere Lebensgrundlage endlich besseren Schutz zu gewähren, z. B. durch die Umsetzung der von Deutschland ausgebremsten EU-Bodenschutzrichtlinie, eine deutlich ressourcenschonendere Agrarpolitik sowie die Förderung von Ausbildungs- und Beratungsprogrammen.

Bei allem Verständnis für die Nöte der Landwirte, die in Produktions- und Produktivitätssteigerungen oft ihre einzige Chance zur eigenen Existenzsicherung sehen, stünden aber auch sie in der Pflicht, Böden nicht weiter zu übernutzen und zu lange bekannten nachhaltigeren Anbautechniken zurückzukehren.

Ich lade Sie herzlich zur Vorstellung der Studie und zum Austausch über den politischen Handlungsbedarf in Deutschland und Europamit der Autorin Dr. Andrea Beste, dem Bodenschutzexperten Thomas Strassburger (EU-Kommission/ BMUB), Dr. Gerhard Milbert (Agrarwissenschaftler, Vizepräsident des Bundesverband Boden) und mir ein.

Moderation: Reinhild Benning, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Die Veranstaltung findet am 15. Oktober 2015 von 13 bis 15 Uhr im Europäischen Haus, Unter den Linden 78, Berlin statt.
Über Ihr Interesse würde ich mich freuen. Um Anmeldung in meinem Berliner Büro (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 030/ 227 70020) wird gebeten.

Schlagwörter:

Publikation

Positionspapier

Video