Grüne Europagruppe Grüne EFA

Termin Archive

Dezember - 2015

01.12.2015 - Lunchdebate zum Stand des EU-Zulassungsverfahren für Glyphosat

151201 Lunchdebate gly Videomitschnitt der Lunchdebatte (1:15h)

 vom 1. Dezember 2015 von 12.30 - 14.00 Uhr
in der Landesvertretung  Nordrhein-Westfalen, Rue Montoyer 47, 1000 Brussels


Programm und Referenten:

Seit Monaten kommt das mit Abstand meistverwendete Pestizid Glyphosat nicht mehr aus den Schlagzeilen und macht die routinemäßige EU-Wirkstoffprüfung

tractor 164360 640

zur brisanten Angelegenheit. Experten treffen zutiefst widersprüchliche Risikoeinschätzung und provozieren Vertrauensfragen über die Qualität und Unabhängigkeit federführender Institutionen. Während die Krebsforschungsagentur der WHO Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend für Menschen eingestuft hat, sehen das Deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) Glyphosat keine Probleme in seiner Verwendung. Die EU-Kommission wird bis Mitte 2016 über die Neuzulassung von Glyphosat entscheiden.

November - 2015

26.11.2015 - HBS BaWü und Nabu: Boden gutmachen

19.30 Uhr Landgasthof Grüner Baum, Sinsheim
Landwirtschaft und Bodenschutz

Wie kein anderer Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft von der Qualität des Bodens abhängig. So zählt der Kraichgau, der für seine fruchtbaren Böden bekannt ist, zu den Kornkammern Süddeutschlands. Dennoch hat insbesondere die konventionelle Landwirtschaft mit Bodenverdichtung, Erosion und Humusverlust zu kämpfen. Auch im Kraichgau hat die intensive landwirtschaftliche Nutzung bereits zu großflächigen
Erosionserscheinungen geführt. Durch Fruchtfolge, Düngung, Pflanzenschutz, Bodenbearbeitung oder Maschineneinsatz stehen aber auch viele Maßnahmen zur Verfügung, um die Ressource Boden zu schonen. Wie wirken sich Bewirtschaftungsverfahren auf den Boden und die Bodenfruchtbarkeit aus? Welche Rolle können der ökologische Landbau oder die im Kraichgau verbreitete konservierende Bodenbearbeitung
spielen? Was muss sich bei Produkt- und Bodenpreisen ändern, damit der Boden nachhaltig bewirtschaftet werden kann? Brauchen wir mehr politische Regulierung, um den Boden zu schützen? Was bedeutet das Scheitern einer EU-Bodenschutzrichtlinie?
Mit
Horst Sandbühler, Landwirtschaftsmeister, spezialisiert auf reduzierte Bodenbearbeitung
Martin Häusling, MdEP, Koordinator für die Grünen/EFA im Agrarausschuss (AGRI)
Michael von Gemmingen, Landwirt
Moderation
Matthias Strobl, Landesanstalt für die Entwicklung der Landwirtschaft und der Ländlichen Räume (LEL)
In Kooperation mit dem NABU Sinsheim.

18.11.2015 - Boden. Der vergessene Schatz: Eine europäische Perspektive

151118 whysoilmatters poster finalÖffentliche Konferenz von 09:30 to 13:00 im Europäisches Parlament, Brüssel. Raum ASP 1G3

Programm

Der Boden ist ein lebendiges Ökosystem, das für die Gesundheit aller Lebewesen von grundlegender Bedeutung ist. Ein gesunder, lebendiger Boden erhält die Biodiversität, schützt und nährt die Pflanzenwelt und trägt durch den Aufbau von Humus zur Eindämmung des Klimawandels bei. Nur auf gesunden Böden gedeihen gesunde Lebensmittel. Aber der Boden ist bedroht. Jedes Jahr verlieren wir geschätzte 24 Milliarden Tonnen an fruchtbarem Boden durch Erosion.

Es ist höchste Zeit, dass wir uns um den Schutz des unermesslichen Schatzes, den unser Boden darstellt, kümmern. Nur so kann sich die Menschheit dauerhaft und nachhaltig ernähren, nur so ist eine Zukunft ohne Ackergifte denkbar, nur so lässt sich der Verlust der biologischen Vielfalt aufhalten, und nur so können Klimawandel und extreme Wetterereignisse eingedämmt werden. WEITERLESEN

18.11.2015 - Landraub: Vorstellung und Filmgespräch in Brüssel

landraub mailanhang.banner.querAM 18.11.2015, 18.30 -21 UHR
SAAL ASP A5E-1 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS (EP)

 
WER DAS LAND BESITZT, DEM GEHÖRT DIE ZUKUNFT

Oktober - 2015

23.10.2015 - FairHandeln statt TTIP - Infoveranstaltung in Offenbach

151023 VA TTIP in OF Fr. 23.10.am 18:00 im Ostpol, 63065 Offenbach

u.a. mit Martin Häusling und Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB

16.10.2015 - Grüne Neunkirchen/Saarland laden zu Vortrag über TTIP ein

Unter dem Titel „TTIP &CETA – So nicht: Keine Freihandelsabkommen auf Kosten der Verbraucher*innen“ laden Tina Schöpfer, Landratskandidatin der Grünen, und der Kreisverband Neunkirchen der Grünen zu einem Vortrag mit dem Europaabgeordneten und agrarpolitischen Sprecher der Fraktion Die Grünen/EFA im Europaparlament, Martin Häusling, ein.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 16.10.2015, 18 Uhr, im Centrum für Freizeit und Kommunikation (CFK), Zum Nassenwald 1, 66583 Spiesen-Elversberg.

Bei der Veranstaltung können interessierte Bürgerinnen und Bürger mit dem Europabgeordneten und agrarpolitischen Sprecher der Fraktion Die Grünen/EFA im Europaparlament, Martin Häusling, über die Auswirkungen der Freihandelsabkommen auf Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucher*innen sowie Perspektiven für einen fairen Handel ins Gespräch kommen.

Flyer

15.10.2015 - Studienvorstellung "Down to earth - Zum Zustand der Böden in Europas Landwirtschaft“

151015 BodenVAMartin Häusling lädt zur Studienvorstellung am 15. Oktober 2015 von 13 bis 15 Uhr im Europäischen Haus, Unter den Linden 78, Berlin ein:

„Down to earth - Der Boden, von dem wir leben: Zum Zustand der Böden in Europas Landwirtschaft“

Etwa 970 Millionen Tonnen fruchtbarer Boden gehen der EU jedes Jahr durch Erosion unwiederbringlich verloren. Immer mehr Böden erleiden einen regelrechten „Burn-out“ ihrer Bodenfruchtbarkeit. Besorgniserregende Fakten, die die Agrarwissenschaftlerin und Co-Autorin des Bodenatlas, Dr. Andrea Beste, aus einer Vielzahl von Forschungsprojekten zum Zustand der Böden in Europa zusammen getragen hat.


In der vorliegenden Publikation zeigt sie die Ursachen dieser Entwicklung auf. Zugleich erläutert sie, welche Therapie Europas Böden dringend benötigen, um sich wieder zu erholen und fit für die Extremwetterereignisse zu werden, die im Zuge des Klimawandels drohen.

11.10.2015 - Landraub: Preview und Filmgespräch in Frankfurt/Main

landraub mailanhang.banner.quer

Preview von
LANDRAUB
Frankfurt am Main am Sonntag, 11. Oktober
17:30 Uhr im Mal Seh’n Kino (Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main)
Mit Felix Löwenstein und Martin Häusling

Sitzungswochenkalender

sitzungskalender