Grüne Europagruppe Grüne EFA

Videos und Radiobeiträge

Deutschlandfunk - Glyphosat "wahrscheinlich krebserzeugend"

spritze tractor 164360 640 Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist doch gefährlicher als bislang gedacht. Das legt eine Schlagzeile der tageszeitung "die taz" nahe - wonach die Weltgesundheitsorganisation WHO Glyphosat in seinem Risikopotenzial hochgestuft hat.

In der EU stehe in diesem Jahr eine Neuzulassung von Glyphosat an, betont Häusling, bislang galt diese als wahrscheinlich, das könnte sich nun doch noch ändern hofft der Grünen-Politiker. Glyphosat stehe ohnehin heute auf dem Brüsseler Tagungsprogramm:

"Ich werde heute in der Befragung des Gesundheitskommissars im Agrarausschuss dann mal nachhaken, ob da nicht neue Untersuchungen jetzt fällig werden."

Zum Deutschlandfunk-BeitragDeutschlandfunk-Beitrag

ARD - EU: Das Ende der Milchquote

150301 ARDMilchquoteEU: Das Ende der Milchquote

01.03.2015 | 04:22 Min. | UT | Verfügbar bis 29.02.2016 | Quelle: Das Erste

Nach über 30 Jahren ist am 01. April Schluss damit: Die Milchquote fällt. Eingeführt wurde sie in den 80er Jahren, um Butterberge und Milchseen in den Griff zu bekommen.

Rede im EP zu Opt-Out bei Gentechnik

 

130312 Plenarrede GAPMartin Häusling (Verts/ALE ). - Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich glaube, dieser Kompromiss ist ein fauler Kompromiss, und am Ende werden wir in Europa einen Flickenteppich bekommen: Länder, die Gentechnik haben, Länder, die keine haben, und das in einem gemeinsamen Markt. Das wird nicht zu mehr Verbrauchervertrauen führen, sondern zu weniger Verbrauchervertrauen, und es dient allen, nur nicht der Klarheit für neue Regeln.Die spannende Frage ist, Herr Kommissar Kommt es jetzt zu weiteren Zulassungen, zu mehr Zulassungen, weil jetzt Mitgliedstaaten einfach der Zulassung zustimmen in dem Glauben, sie könnten es ja dann zu Hause wieder verbieten? Haben wir jetzt eine Welle zu erwarten, oder was kommt da auf uns zu? Was ist eigentlich aus dem Kompromiss geworden, aus klaren Regeln für die Koexistenz gentechnikfreier Landwirtschaft? Was ist aus klaren Regeln geworden, indem wir Haftungsregeln einführen für diejenigen, die keine Gentechnik anbauen wollen? All das ist in diesem Kompromiss nicht enthalten.

Herr Kommissar, es liegt jetzt an Ihnen, Sie haben es ja versprochen, oder Herr Juncker hat es versprochen, neue Zulassungsregeln in Europa wirklich zu gestalten, und die müssen dann demokratischer werden und endlich dem Mehrheitswillen der europäischen Verbraucher gerecht werden, die nämlich in ihrer großen Mehrheit, auch bei den Mitgliedstaaten, keine Gentechnik wollen.

(Der Redner ist damit einverstanden, eine Frage nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gemäß Artikel 162 Absatz 8 der Geschäftsordnung zu beantworten.)

 Antwort auf eine Frage nach dem Verfahren der „blauen Karte“ . –>

Ja, Herr Kollege! Wir haben doch gegenwärtig eine Situation, wo wir in ganz Europa nur eine einzige Gentechniksorte zugelassen haben: Mohn 810.

Also wer erzählt denn, dass wir in Europa jetzt viel Gentechnik haben? Die angebliche Drohung von Konzernen, dass wir dann mehr Gentechnik bekommen, ist doch bis jetzt sozusagen ins Leere gelaufen. Die spannende Frage wird jetzt sein, und das habe ich ja eben gemeint: Was ist jetzt eigentlich, wenn die Welle an Verfahren kommt? Werden dann einige Mitgliedstaaten sagen, Ja, wir bauen noch mehr Gentechnik an, und andere, vielleicht direkt der Nachbarstaat, werden sagen, wir bauen nicht an? Ich glaube, wir kriegen mehr Gentechnik. Das ist meine feste Überzeugung, weil jetzt einfach der politische Druck auf die EU-Kommission nicht mehr da ist.

Deutschlandradio Kultur - Ende der EU-QuoteBauern befürchten fallende Milchpreise

milk 214969 1280Deutschlandradio KulturDeutschlandradio Kultur/ Von Jörg Münchenberg
Beitrag hören

Ende März läuft die Milchquote für die europäischen Bauern endgültig aus. Nach über 30 Jahren der Regulierung müssen sich die Landwirte damit plötzlich dem Wettbewerb stellen - und es gibt bei der Milchproduktion keine Auflagen mehr.

» Weiterlesen

NDR Info - Wenig Öko aus deutschen Landen

agriculture 91153 640 NDR Info - Redezeit - 21.01.2015 21:05 Uhr Autor/in: Lehnert, Petra

Bio hat sich in deutschen Küchen durchgesetzt. Alle großen Ketten haben ökologisch angebaute Ware im Programm. Doch an deutschen Biobauern geht der Boom vorbei.

Hessenschau - Bericht über Ökoverordnung

 141212 Hessenschau 2 Bericht über Ökoverordnung ab 1:50 Minute

Newsletter