Grüne Europagruppe Grüne EFA

Straßburg - Zum Aktionstag der Zivilorganisationen wegen der am Mittwoch bevorstehenden Abstimmung im EU-Parlament in Straßburg über die Agrarreform erklärt der Europaabgeordnete und agrarpolitische Sprecher der Grünen, Martin Häusling:

„Ich bin den vielen Menschen, die am heutigen Aktionstag in Straßburg  für eine nachhaltige Landwirtschaft anstelle von Agrarfabriken demonstrieren, sehr dankbar.
Sie zeigen mit den hinter ihnen stehenden 27 europäischen Umwelt-, Landbau-, Tierschutz- und Verbraucherverbänden, wie stark der Wunsch nach einer grüneren und gerechteren Agrarpolitik in der Gesellschaft verankert ist.
Damit bekommen die Abgeordneten des Europaparlaments ein wichtiges Signal, die Landwirtschaft in Europa im Sinne der Umwelt und der Menschen, die in ihr arbeiten umzugestalten.

Das  Weiterso, das die konservativen Bauernverbände und die Agrarindustrie gerne hätten, darf es nicht geben. Dazu sind die Probleme beim Erhalt der Artenvielfalt, beim Tierschutz im Stall, bei der Bewahrung der Ressourcen Boden und Wasser zu bedeutsam, um sie den Spielregeln der Profiteure in Lebensmittelindustrie und Handel zu überlassen.

Wir müssen umsteuern. Die Vorschläge dazu, wie ökologische Vorrangflächen, ressourcenschondende Fruchtfolgen, Grünlanderhalt sowie eigener Anbau von Eiweißpflanzen liegen auf dem Tisch. Hier ist Verantwortung gefragt. Nicht nur gegenüber Lobbygruppen, sondern gegenüber der ganzen Gesellschaft und der Umwelt!“

Video

Newsletter